telc Deutsch-Prüfungen Ablauf & FAQs

Bringen Sie die Prüfungsgebühr und einen amtlichen Lichtbildausweis unbedingt mit!

Sie müssen einen gültigen Lichtbildausweis vor Beginn der Prüfung vorlegen und den ganzen Prüfungstag bei sich haben / offen auf dem Tisch liegen haben. Die Prüfungsgebühr wird zu Beginn der Prüfung bar bezahlt. Bitte bringen Sie den Betrag abgezählt mit, es kann eventuell nicht gewechselt werden.

Keine Handys von Beginn bis Ende der Prüfung

Von Beginn bis Ende der Prüfung haben Sie gemäß der Prüfungsordnung keinen Zugriff auf Ihr Handy, auch nicht in Pausen. Jede Benutzung des Handys oder anderer Geräte mit Foto-/Speicherfunktion wird als Täuschungsversuch gewertet. Sie werden bei Zuwiderhandlung ohne Vorwarnung aus der Prüfung ausgeschlossen. Ihre Ergebnisse werden nicht ausgewertet.

Bringen Sie so wenig wie möglich zur Prüfung mit!

Sie können mitgebrachte Taschen und Handys in einem Spint oder Raum einschließen. Es steht dafür nur begrenzter Platz zur Verfügung – die Maße Ihres Spint-Fachs sind 25 x 25 x 25 cm. Jacken können Sie an unserer Garderobe aufhängen. Es wird von der VAkademie keine Haftung für mitgebrachte Gegenstände – auch nicht für eingeschlossene – übernommen. Sie dürfen vom Beginn bis zum Ende der Prüfung nicht auf Gegenstände in Ihrem Spint zugreifen – insbesondere nicht auf Ihr Handy.

Rauchen, Essen, Trinken

Sie dürfen während der Prüfung mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren, sofern damit keine Störung des Prüfungsablaufes und keine Gefährdung der Prüfungssicherheit einhergeht. Die endgültige Entscheidung hierüber trifft die Aufsicht nach freiem Ermessen. Kaffee und Wasser stellen wir in der Regel kostenfrei zur Verfügung.

Rauchen ist von Beginn bis Ende der Prüfung in der Regel verboten. Es können von der Aufsicht Ausnahmen gewährt werden. Ein Verlassen der VAkademie-Räume zum Rauchen ist definitiv verboten und bedeutet den sofortigen Ausschluss aus der Prüfung ohne Vorwarnung. Ihre Ergebnisse werden in diesem Fall nicht ausgewertet.

Seien Sie pünktlich!

Wenn Sie zu spät kommen – egal aus welchem Grund und ab der ersten Minute – können Sie von der Prüfung ausgeschlossen werden. Sie sollten daher um 8:00 Uhr oder spätestens 8:30 Uhr vor Ort sein. Einlass ist in der Regel um 8:45 Uhr. Seien Sie sicherheitshalber deutlich früher da. Ab Beginn der Belehrung ist eine Teilnahme nach der telc Prüfungsordnung nicht mehr zulässig.

Vereinbaren Sie am Prüfungstag keine Termine für nach der Prüfung.

Die Prüfung dauert regulär von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr, bei Verzögerungen auch länger. Nehmen Sie sich daher für nach der Prüfung keine Termine vor. Sie und wir wissen vorher nicht, wann im Laufe dieser Zeit Sie geprüft werden. Eine Prüfung, die abgebrochen werden muss, gilt als nicht bestanden.

Sie dürfen während der gesamten Prüfungszeit nach den telc Regelungen das Handy nicht benutzen.

Auch wenn Sie nur einen Prüfungsteil (mündlich oder schriftlich) absolvieren, wissen Sie – und wir – vorher nicht, ob Sie direkt morgens als erste oder als letzte Gruppe geprüft werden. Wir versuchen bei langer Anreise, Kindern zu Hause und Schwangerschaften eine kurze Prüfungsdauer zu ermöglichen, können das aber nicht versprechen. Folgetermine können wir jedenfalls nicht verbindlich berücksichtigen, da jeder Prüfungsteilnehmer gerne möglichst früh nach Hause möchte.

Sie dürfen die VAkademie-Räume von Beginn bis Ende der Prüfung nicht verlassen.

Sie dürfen die VAkademie-Räume während der gesamten Prüfung nicht verlassen. Sollten Sie dennoch die Räume vor dem Ende Ihrer Prüfung verlassen, bedeutet das den sofortigen Ausschluss aus der Prüfung ohne Vorwarnung. Ihre Ergebnisse werden in diesem Fall nicht ausgewertet.

Unsere Räume sind videoüberwacht.

Zu Aufsichts- und Beweiszwecken sowie zur Gewährleistung der Sicherheit sind unsere Räume im Einklang mit der einschlägigen Gesetzgebung teilweise videoüberwacht und alarmgeschützt.

Begleitpersonen

Sie können sich gerne zur Prüfung begleiten lassen. Aus Gründen der Prüfungssicherheit und des Datenschutzes müssen allerdings Begleitpersonen das Prüfungsgebäude spätestens bei Beginn der Prüfung verlassen. Unsere Aufsichtspersonen haben das Hausrecht inne. Ihren Anweisungen ist Folge zu leisten.

Es gilt die telc Prüfungsordnung. Verstöße und Täuschungsversuche führen zum sofortigen Ausschluss von der Prüfung.

Sie haben die telc Prüfungsordnung bei Ihrer Anmeldung akzeptiert. Sie finden die jeweils aktuelle Fassung zum Nachlesen jederzeit unter https://www.telc.net/fileadmin/user_upload/Informationsmaterial/agb_pruefungsordnung.pdf
Sie sollten die Prüfungsordnung lesen und verstehen, bevor Sie die Prüfung antreten. Verstöße, insbesondere Täuschungsversuche, bedeuten regelmäßig den sofortigen Ausschluss aus der Prüfung ohne Vorwarnung. Ihre Ergebnisse werden in diesem Fall nicht ausgewertet.

Sie können schon bestandene Prüfungsteile (mündlich oder schriftlich) anrechnen lassen.

Sie können schon bestandene Prüfungsteile „schriftlich“ und „mündlich“ nur als Ganzes anrechnen lassen – also beispielsweise nicht nur einen Teil der schriftlichen Prüfung. Die bestandene Prüfungsleistung darf höchstens ein Kalenderjahr vor dem Prüfungsdatum liegen und muss in genau dem gleichen Prüfungsformat erbracht worden sein, wie die Nachprüfung (also beispielsweise nur B1 zu B1 und nicht B1-Leistungen aus einer DTZ-Prüfung für eine normale B1-Prüfung). Bei skalierten Prüfungen (z.B. B1-B2 Pflege oder B2-C1 Medizin) ist eine Anrechnung nicht möglich.

Um die Anrechnung kostenfrei vornehmen zu lassen, benötigen wir Ihre Teilnehmer-Nummer des bestandenen Prüfungsteils. Am besten bringen Sie uns einfach den Ergebnisbogen zum Kopieren mit, damit wir eventuelle Rückfragen von telc beantworten können und damit Schreibfehler ausgeschlossen sind. Diese Information muss uns am Prüfungstag vorliegen, sonst können wir eine kostenfreie Bearbeitung nicht gewährleisten.

Das Bemerkungsfeld in Ihrer Anmeldung wird nicht manuell gelesen.

Wie auch in der Anmeldung beschrieben, können wir nicht sicherstellen, dass jedes Bemerkungsfeld manuell gelesen wird. Ihre Bemerkungen im Bemerkungsfeld werden ohne entsprechende Bestätigung unsererseits jedenfalls nicht Vertragsbestandteil. Bemerkungen sind ohne Bestätigung unsererseits nur informativ zu verstehen (beispielsweise für die Übermittlung einer Teilnehmernummer oder einer abweichenden Rechnungsadresse).

So wie Sie das Deckblatt ausfüllen, erscheinen Ihre Angaben auf dem Zertifikat.

Die Bögen werden maschinell gelesen. Schreiben Sie bitte gut lesbar und nur in die vorgesehenen Kästchen. Spätere Korrekturen des Zertifikates verursachen erheblichen Aufwand und sind in der Regel deshalb kostenpflichtig. Sie dürfen nur mit Bleistift schreiben. Stifte, Radiergummis etc. werden von uns gestellt.

Wenn Sie bei der Prüfung fehlen

Wenn Sie bei der Prüfung krankheitsbedingt fehlen, legen Sie uns bitte bis zum ersten Werktag (in der Regel Montag) nach der Prüfung ein Attest vor. Nur wenn Sie uns ein Attest rechtzeitig vorlegen, können wir Ihnen die Prüfungsgebühr um 50 Euro ermäßigen.

Sie können das Attest einscannen und uns per E-Mail an info@vakademie.de senden. Damit wir Sie zuordnen können antworten Sie dabei am besten auf die E-Mail-Buchungsbestätigung.

In allen anderen Fällen können wir keine Ermäßigung vornehmen, da telc auch uns die Melde- und Bogen-Gebühren in voller Höhe in Rechnung stellt.

Meine Adresse hat sich verändert – wie teile ich das mit?

Sie sollten uns die geänderte Adresse am Prüfungstag und sicherheitshalber zusätzlich per E-Mail an info@vakademie.de mitteilen. Damit wir Sie zuordnen können, antworten Sie am besten auf die E-Mail der Buchungsbestätigung.

Wenn Sie Ihre Anmeldung stornieren möchten

Eine kostenfreie Stornierung ist nach den telc Prüfungsbedingungen nur bis 30 Tage vor der Prüfung möglich. Danach fällt die volle Prüfungsgebühr an, es sei denn, Sie legen ein Attest vor (siehe oben).

Wenn Sie am Prüfungstag nicht erscheinen, erhalten Sie für die Prüfungsgebühr eine Rechnung. Wenn Sie diese nicht innerhalb von einer Woche bezahlen, müssen wir Sie leider mahnen, wodurch erhebliche Kosten auf Sie zukommen können.

Sollten Sie die Rechnung nicht bezahlen können, sprechen Sie daher vor Ablauf der Zahlungsfrist mit uns.

Wie lange dauert die Korrektur und wie erhalte ich die Ergebnisse?

Wir versenden unverzüglich nach der Prüfung die Prüfungsunterlagen an telc. Die Bewertung findet in der telc-Zentrale statt. Sobald wir die Ergebnisbögen und Zertifikate zurückerhalten, leiten wir sie – meist innerhalb eines Werktages – an Sie per Post weiter.

Sie können aus logistischen Gründen keine Zertifikate persönlich abholen.

Meistens erhalten Sie unserer Erfahrung nach die Ergebnisse nach sechs bis acht Wochen. Den Bearbeitungsstatus der Korrekturen können Sie auf unserer Website unter https://www.vakademie.de/telc-deutsch-pruefungen-status/ nachschauen.

Wir haben keinen Einfluss auf die Bearbeitungszeit seitens telc. Bitte sehen Sie von Anfragen ab.

Wir beantworten Anfragen nach dem Prüfungsstatus nicht.

Kann ich eine Eilkorrektur beantragen?

Da Eilkorrekturen 30 Tage vor der Prüfung angemeldet werden müssen und unserer Erfahrung nach logistisch nicht zuverlässig abzuwickeln sind, bieten wir in der Regel keine Eilkorrekturen an.